15.000 Euro Sachschaden: Fahrzeughalterin konnte Polizei nach Unfall nicht täuschen

Nach einem Unfall in der Nacht auf Samstag auf der Alten Kölner Straße gab eine 28-Jährige an, diesen selbst verursacht zu haben. Jedoch kam die Polizei schnell dahinter, dass ihr 29-jähriger Freund am Steuer saß und zuvor ordentlich „getankt“ hatte.

Gegen 2.50 Uhr kam es am frühen Samstagmorgen auf der Alten Kölner Straße zu einem Unfall, bei dem der Verursacher flüchtete und seinen quer auf der Straße stehenden Kleintransporter zurück ließ. Zuvor war er in zwei geparkte PKW gefahren. Während die Polizei den Unfall aufnahm, erschien die 28-jährige Fahrzeughalterin an der Unfallstelle und gab an, den Unfall selbst verursacht zu haben. Die Beamten ließen sich jedoch durch die Schilderung der Wipperfürtherin nicht täuschen und kamen rasch dahinter, dass die Frau jemand anderen in Schutz nahm.

Es stellte sich heraus, dass der 29-jährige Partner den Unfall verursacht hatte. Er wurde zuhause angetroffen und stand unter deutlicher Einwirkung von Alkohol. Die Polizisten entnahmen eine Blutprobe und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Er hatte sich bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von knapp 15.000 Euro.

Advertisements

Rossmann-Filiale in der Unteren Straße am hellichten Tag überfallen

Am gestrigen Dienstagvormittag überfiel ein Unbekannter die Wipperfürther Filiale der Drogeriekette Rossmann in der Unteren Straße. Der Täter bedrohte das Personal mit einem Messer und konnte Bargeld erbeuten.

Gegen 11.10 Uhr betrat der bislang unbekannte Mann die Drogeriefiliale in der Unteren Straße und forderte das Personal unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe von Bargeld auf. Seine Beute verstaute er in einer dunklen Nylontasche, mit der er in Richtung Marktplatz flüchtete. Der Mann wird als 175 bis 180 cm groß und mit schlanker Statur beschrieben. Er soll gebrochen Deutsch gesprochen haben. Während der Tat trug er eine kurze, schwarze Jacke, welche in Brusthöhe grau abgesetzt war. Zudem war er mit einem grauen Kapuzenshirt, einer hellblauen Jeanshose und schwarzen Turnschuhen mit weißem Emblem bekleidet.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter Tel. 02261-81990 entgegen.