Enkeltrick: Betrüger ergaunern sich Bargeld von Wipperfürther Seniorin

Um eine erhebliche Summe Bargeld gebracht wurde am Donnerstag eine 88-jährige Wipperfürtherin, als diese Opfer von Trickbetrügern wurde. Wieder einmal führte der sogenannte „Enkeltrick“ zum Erfolg für die Betrüger.

Am Donnerstagmorgen bekam die Wipperfürther Seniorin einen Anruf. Am Apparat sei angeblich die Sekretärin eines Notariats, welche das Gespräch an eine weibliche Person weitergab. Diese stellte sich als Enkeltochter der 88-Jährigen vor. Sie erklärte ihrer vermeintlichen Großmutter, dass sie gerade ein Haus gekauft habe und nun sofort eine größere Summe Bargeld bezahlen müsse. Sie bat die Wipperfürtherin um das Geld.

Die 88-Jährige ging daraufhin zur Bank und hob die gewünschte Summe ab. Als sie wieder zuhause war, klingelte eine weibliche Person an ihrer Wohnungstür und gab sich als Mitarbeiterin des Notariats aus. Die Wipperfürtherin übergab der jungen blonden Frau die Geldsumme, woraufhin diese in einen dunklen Pkw stieg und in unbekannte Richtung davon fuhr.

Hinweise an das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter Tel. 02261/81990.

Advertisements