Telefonbetrug: Wipperfürther Seniorin sollte vierstelligen Betrag zahlen

In den letzten Tagen kam es im Oberbergischen wieder vermehrt zu Betrugsversuchen am Telefon. So meldeten sich eine 65-jährige Frau aus Gummersbach sowie eine 77-jährige Wipperfürtherin bei der Polizei und erstatteten Anzeige, nachdem Unbekannte versucht hatten, ihnen per Telefon ihr Erspartes abzuluchsen.

Die 77-jährige Wipperfürtherin berichtete der Polizei von einem männlichen Anrufer, der sich als Rechtsanwalt ausgab. Laut dessen Angaben habe die Seniorin vor mehreren Jahren ein Auto gewonnen, welches sie gegen eine außergerichtliche Zahlung einer vierstelligen Summe noch erhalten könne. Die 77-Jährige wurde skeptisch, notierte sich die Nummer des Anrufers und hielt Rücksprache mit ihren Kindern. Beim nächsten Anruf des „Anwalts“ flog der Schwindel in Anwesenheit der Kinder auf. Ein Auto hatte die Wipperfürther Seniorin noch nie gewonnen.

Eine 65-jährige Gummersbacherin erhielt ebenfalls einen Anruf von einem männlichen Unbekannten. Dieser stellte sich als ihr Ehemann vor und forderte Geld von ihr. Dabei war der Anrufer schlecht zu verstehen und sprach sehr undeutlich. Die Seniorin roch allerdings den Braten: Ihren eigenen Ehemann hätte sie wohl doch erkannt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s