Relegation: Volleyball-Damen scheiterten trotz überragender Leistung

(svw) Am vorletzten Wochenende gab es die Verlängerung der Saison für die erste Volleyballdamenmannschaft des SV Wipperfürth mit der Relegation um den Aufstieg in die Bezirksliga. Gegner waren der FC Junkersdorf und der VC Euskirchen.

Die Volleyballerinnen des SV Wipperfürth hatten sich das große Ziel Aufstieg fest vorgenommen, um die Saison erfolgreich abzuschließen. So reiste man am Freitag als eingeschworenes Team zum Spiel nach Köln. Schon die ersten Eindrücke ließen ein spannendes Spiel erwarten. Ein kleine und sehr warme Halle, ein großes Publikum sowie eine junge und hungrige gegnerische Mannschaft mit zahlreichen talentierten Spielerinnen. So startete das Spiel bereits unter ohrenbetäubendem Lärm. Die Wipperfürtherinnen fanden hervorragend ins Spiel und zeigten von Beginn an eine sensationelle Leistung ohne jegliche Fehler. Schnell konnte man gegen nervöse Kölnerinnen, die ihren Rhythmus noch nicht gefunden hatten, mit 1:0 in Führung gehen.

Im zweiten Satz entwickelte sich ein engeres Match mit sehr guten Aktionen auf beiden Seiten und teils spektakulären Ballwechseln – aber auch diesen Satz konnten die Wipperfürtherinnen für sich entscheiden. Zu Beginn des dritten Satzes verschob sich das Momentum der Partie durch eine taktische Änderung des Kölner Teams. Dennoch blieb es ein Spiel auf Augenhöhe und bei einem 23:22-Vorsprung war man nur zwei Punkte vom Matchgewinn entfernt. Eine starke Aufschlagsserie besiegelte jedoch den 25:23-Satzgewinn für Köln. Ab diesem Zeitpunkt waren die Kölnerinnen trotz aller Gegenwehr kaum noch zu stoppen und das Spiel ging am Ende mit 2:3 an Köln. Nach dem Abpfiff war man zunächst enttäuscht, aber auch stolz auf die gezeigte Leistung und wollte daran am Samstag im Heimspiel gegen Euskirchen anknüpfen.

Spektakulärer Schaulauf gegen Euskirchen reichte nicht für den Aufstieg

Schon am Samstagmorgen deuteten alle Zeichen auf einen erfolgreichen Tag hin. Die Wipperfürther Mädels zeigten sich topmotiviert und die gesamte Mannschaft freute sich auf das Heimspiel vor einem frenetischen Publikum. Um 18 Uhr erfolgte der Anpfiff in einer sehr gut gefüllten Halle am Felderhofer Kamp. Wollte man noch ein Wörtchen um den Aufstieg mitsprechen, musste Euskirchen besiegt werden – das war das Ziel. Zu Beginn des Spiels waren die Beine und Köpfe noch etwas müde vom Vortag. So hatten die Volleyballerinnen des SV Wipperfürth viel Mühe, die Angriffe erfolgreich abzuschließen und auch mit dem Aufschlag konnte nicht genug Druck entwickelt werden. Somit ging der Satz verdient an Euskirchen. Nun stand Wipperfürth zum ersten Mal mit dem Rücken zur Wand, denn ein weiterer Satzverlust hätte alle Chancen zunichtegemacht. Doch dank der Hilfe des phantastischen Publikums konnte die Müdigkeit abgeschüttelt werden und man entschied den zweiten Satz deutlich für sich.

Im dritten Satz spitzte sich das Spiel langsam Richtung Entscheidung zu. Allen Beteiligten war klar, dass jenes Team, welches diesen Satz gewinnt, auch das Spiel gewinnen würde. Wipperfürth zeigte sich im weiteren Verlauf deutlich besser vorbereitet auf eine unvorhergesehene Unterbrechung durch die Verletzung einer Euskirchener Spielerin, konnte den Satz drehen und mit 2:1 in Führung gehen. Dies war der endgültige Befreiungsschlag. Der vierte Satz glich einem Schaulaufen mit zahlreichen spektakulären Aktionen. Am Ende konnte man schließlich einen hart erkämpften, aber völlig verdienten 3:1-Sieg feiern. Da die Kölnerinnen allerdings das anschließende Match gegen Euskirchen ebenfalls mit 3:1 gewannen, steigen diese am Ende verdient in die Bezirksliga auf. Wipperfürth verpasste den Aufstieg nur hauchdünn. Eine Chance besteht aufgrund der guten Ergebnisse noch über die Nachrückerliste, falls sich ein Team der Bezirksliga zur neuen Saison nicht meldet. Eine Entscheidung hierüber fällt voraussichtlich Mitte Mai.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s