Phoenix: Auch 2015 wird in Wipperfürth Football gespielt

Aus Ideen werden Planungen und nun Umsetzungen. Nach einer ersten Ruhephase ging es für die federführenden Köpfe des Wipperfürther Football-Clubs „Phoenix Bergisch-Land“ ab Mitte Oktober in die Planungen für das kommende Jahr 2015. In der zweiten Trainersitzung wurden nun wichtige Vorhaben beschlossen und auf den Weg gebracht.

Der Phoenix Bergisch-Land wird für die kommende Saison 2015 sogar zwei Mannschaften melden. Neben dem Ü-18-Team als erster Mannschaft freuen sich die Verantwortlichen des Clubs besonders darüber, nach einem Jahr der Durststrecke auch eine U-17-Jugendmannschaft melden zu können, wie Headcoach Christian Fröhlich erklärt:

„Auf der Jugend liegt ein besonderes Augenmerk. Wir möchten den Kindern und Jugendlichen aus der Umgebung eine Basis bieten. Nicht nur, um unseren Sport zu erlernen und zu spielen, sondern auch und gerade um Teil eines Teams zu sein. Den Respekt und die Zugehörigkeit einer starken Gemeinschaft zu genießen. Hier geht es nicht nur um den Sport. Der ist vielmehr unser Aufhänger, um junge Menschen mit Respekt, Toleranz, Selbstbewusstsein, Verantwortungsbewusstsein und nicht zuletzt Disziplin in unserer heutigen Gesellschaft zu stärken. Wir sind keine Sekte, die sich abschottet oder das Rad neu erfindet. Alle Vereine versuchen, diese Prinzipien durchzusetzen. Bei uns findet jeder eine offene Türe in eine bunte Mischung an Charakteren, die gemeinsam mit viel Spaß, aber auch Einsatz ein Ziel verfolgen.“

In beiden Bereichen soll jeweils ein Team um die erfahrenen Spieler aufgebaut werden. Das heißt auch, dass in jedem Alter neue Spieler aufgenommen werden. Gerade über den Winter können demnach unerfahrene Jungen und Mädchen perfekt auf die Saison vorbereitet werden. Nicht nur bei den Trainingseinheiten, sondern auch an den Theorieabenden dürfen Interessierte gerne Einblick in den Football-Sport sammeln. Die Termine werden sowohl auf der Homepage als auch via „Phoenix“-App bekanntgegeben.

Mini-Camp und Scrimmage schon am 29. November 2014

Noch vor der Weihnachtszeit stellt der Phoenix seine 1. Mannschaft auf den Prüfstand. Am 29. November bestreiten die Footballer ein Mini-Camp mit anschließendem Scrimmage bei den Leverkusen Tornados. Dort steht unter anderem ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten an: Seit Mitte diesen Jahres hat DJ Anderson das Amt des Headcoaches bei den Tornados übernommen und lenkt nun mit seiner GFL-Erfahrung die Geschicke des jungen Teams. DJ trainierte Mitte der 90er Jahre bereits die Hämmern Bandits in Wipperfürth. Ganz besonders Phoenix-Headcoach Christian Fröhlich freut sich auf ein Wiedersehen. Er spielte damals als Bandit unter Anderson’s Kommando. „Zweifelsohne besteht unsere Phoenix-Spielphilosophie heute zu einem guten Teil aus den Ideen und Grundsätzen, die aus DJ’s Feder stammen. Bei diesem Termin können unsere Jungs auch einmal aus einer anderen Richtung mächtig viel lernen.“

>> Homepage Phoenix-Bergisch Land
>> Phoenix auf Facebook

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s