Teilnehmerrekord: Wipperfürth ermittelt Stadtmeister im Schwimmen

Am Samstag wurden mittlerweile zum 8. Mal die Stadtmeisterschaften im Schwimmen im Walter-Leo-Schmitz-Bad ausgetragen. Dabei nahmen diesmal so viele Schwimmer teil wie noch nie zuvor. Je nach Alter mussten die Sportler eine oder zwei Disziplinen absolvieren. Nach 60 Läufen standen die neuen Stadtmeister fest.

  • AK 8 w: Eva Jeschke
  • AK 8 m: Luis Will, St. Antonius
  • AK 9 w: Sophie Wroblowski, KGS Agathaberg/Wipperschule/Albert Schweitzer
  • AK 9 m: Mika Flosbach, St. Antonius
  • AK 10 w: Anna Kirsch, St. Antonius
  • AK 10 m: Sven Saeger, St. Antonius
  • AK 11/12 w: Annemarie Gertz, St.-Angela-Gymnasium
  • AK 11/12 m: Hendrik Jan Hintemann, TV Wipperfürth
  • AK 13/14 w: Janine Rittermann, Realschule Wipperfürth
  • AK 13/14 m: Tillmann Messerich, Realschule Wipperfürth
  • AK 15/16 m: Pascal Kratzke, TV Wipperfürth
  • AK 17/18 m: Lukas Broichhaus, DLRG Wipperfürth
  • AK offen w: Manuela Dreiner, DLRG Wipperfürth
  • AK offen m: Henry Wuttke, DLRG Wipperfürth

Neben den Einzelwettbewerben stand auch die Ermittlung der Stadtmeister in den Staffeln an. Dabei konnte sich die Katholische Grundschule St. Antonius die meisten Titel sichern. Der Preis für den teilnehmerstärksten Verein, der alljährlich vom Stadtsportverband gestiftet wird, ging diesmal erneut an den TV Wipperfürth unter Leitung von Thomas Kratzke. Teilnehmerstärkste Schule war St. Antonius mit 51 Startern. Insgesamt nahmen 171 Einzelschwimmer und 28 Staffeln mit je vier Schwimmern teil. Damit starteten so viele Schwimmer wie noch nie zuvor.

>> DLRG Wipperfürth

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s