Ein Baulemann für Kopenhagen

Vielleicht wird Deutschland beim „Eurovision Song Contest“ schon bald von einem Wipperfürther vertreten: Sebastian Wurth, DSDS-Kandidat aus dem Jahr 2011, hat sich für den deutschen Vorentscheid des am 10. Mai im dänischen Kopenhagen stattfindenden europäischen Gesangswettbewerb beworben.

Er wäre wohl einer der jüngsten Kandidaten, die jemals für Deutschland beim „Eurovision Song Contest“ auf der Bühne standen und sich so einem Millionenpublikum in ganz Europa präsentierten. Mit seinen zarten 19 Jahren hat es der Wipperfürther Abiturient Sebastian Wurth nun gewagt, sich für die Vorentscheidung zu der internationalen Musikshow zu bewerben. Doch selbst bis dahin ist es ein äußerst steiniger Weg: Nur die besten Bewerber werden ausgewählt, um bei einem vom NDR übertragenen Konzert am 27. Februar in Hamburg mitzumachen und dabei per Zuschauervoting die einzige „WildCard“ des Vorentscheids zu ergattern.

Vor seiner Konkurrenz zu verstecken braucht sich der 19-Jährige vom St.-Angela-Gymnasium allerdings nicht: Gleich mit drei professionellen Musikvideos, die unter anderem an der Bevertalsperre und im alten Schienenbus am Wipperfürther Bahnhofsgelände gedreht wurden, zeigt sich „Basti“ von seiner besten Seite. Neben den beiden gecoverten Titeln „Eiserner Steg“ (Phillip Poisel) und „Too Close“ (Alex Clare) hat der ehemalige DSDS-Kandidat auch eine Akustikversion seines eigenen Songs „Ich will mit dir chillen“ vom aktuellen Album „Atemlos“ eingereicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s