Klosterberg: Umgestaltung hat begonnen

Jahrzehntelang lag der Klosterberg mehr oder weniger im Dornröschenschlaf. Sichtbeziehungen zur Innenstadt waren zugewuchert, Sitzgelegenheiten abgenutzt und vermodert. Nun soll dem Gelände im Rahmen des „Integrierten Handlungskonzepts“ ein neues Gesicht verliehen werden. Die ersten Arbeiten haben bereits begonnen.

Anfang letzter Woche heulten auf dem Klosterberg die Kettensägen auf. Erstmals seit Jahrzehnten wurde auf dem Areal rund um die Klosterkirche damit begonnen, umfangreiche Landschaftsarbeiten in Angriff zu nehmen. Und die waren bitternötig: Laut „Integriertem Handlungskonzept“ kritisierte die beauftragte Planungsgruppe MWM nicht nur die mangelhafte Anbindung an das Stadtzentrum und die fehlende Barrierefreiheit des Geländes, sondern wies vor allem auch auf das Vorhandensein von „Angsträumen“ aufgrund von dichtem Bewuchs und Unübersichtlichkeit sowie auf verstellte Sichtbeziehungen zur Innenstadt und zu historischen Elementen hin. Zudem seien Mobiliar und Zaunelemente in einem schlechten Zustand.

Letztliches Ziel soll es laut Handlungskonzept sein, den Klosterberg als städtebauliches Ensemble herauszustellen und aufzuwerten. Zu diesem Zweck sind neben einer Wiederherstellung der Sichtbeziehungen und einer Verbesserung der Anbindung an die Innenstadt auch die Anlage eines barrierefreien Rundgangs geplant. Zudem soll die einsturzgefährdete Stadtmauer saniert und ein einheitliches Lichtkonzept des Areals erarbeitet werden. Für die Landschaftsarbeiten wurden unter anderem Pflanzungen mit ca. 50 Bäumen und 2.000 Heckenpflanzen ausgeschrieben. Laut Haushaltsplan ergab sich zur Realisierung der Planungen für das laufende Haushaltsjahr eine veranschlagte Summe von insgesamt 350.000 Euro an Auszahlungen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s