Feuerwehr gibt Tipps für sicheres Silvester

Der feucht-fröhliche Start ins neue Jahr ist immer auch mit einigen Gefahren verbunden. Vor allem, wenn zu viel Alkohol im Spiel ist und keine Vorsicht in den Umgang mit Feuerwerk gelegt wird. Die Feuerwehr gibt deshalb auch in diesem Jahr wieder Tipps, wie man gut gelaunt und trotzdem sicher durch die Neujahrsnacht kommt.

Für die Feuerwehr steht von Dienstag auf Mittwoch wieder die einsatzreichste Nacht des Jahres bevor. Brennende Balkone, Wohnungen und sogar Häuser gehören in Deutschland zum Jahreswechsel immer wieder zu den Herausforderungen der Brandbekämpfer. Und das zum Großteil, weil Feuerwerkskörper viel zu häufig unachtsam behandelt werden. Eine besondere Gefahr stellen nicht geprüfte, illegal eingeführte oder sogar selbst gebastelte Knallkörper dar, so Ralf Ackermann, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). So verletzen sich allein in Berlin jedes Jahr in der Silvesternacht über 500 Personen durch Böller und Raketen.

Der DFV gibt daher folgende Tipps für eine sichere Neujahrsnacht:

  • Bei Böllern und Raketen handelt es sich um Sprengstoff. Lassen Sie Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren nicht damit hantieren.
  • Beachten Sie in jedem Fall die Gebrauchshinweise der Hersteller. Mit wenigen Ausnahmen ist das Zünden von Feuerwerk in geschlossenen Räumen verboten.
  • Das Zünden von Feuerwerk jeglicher Art ist in der Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie Fachwerk- und Reetdachhäusern verboten. Die örtlichen Regelungen sind zu beachten.
  • Nach dem Zünden ist sofort ein ausreichender Sicherheitsabstand einzunehmen. Werfen Sie Böller und Raketen nicht achtlos irgendwo hin und zielen Sie damit niemals auf Menschen oder Tiere. Zünden Sie bereits gezündete Feuerwerkskörper (Blindgänger) niemals noch einmal.
  • In gar keinem Fall Feuerwerkskörper selbst herstellen. Dabei kann es zu schwersten Verletzungen kommen.
  • Feuerwerkskörper sind so aufzubewahren, dass es zu keiner Selbstentzündung kommen kann. Tragen Sie Feuerwerk niemals am Körper, wie in Jacken- oder Hosentaschen.
  • Schützen Sie Ihre Wohnung in der Silvesternacht vor Brandgefahren und entfernen Sie brennbares Mobiliar und Gegenstände von Balkon und Terrasse. Halten Sie Fenster und Türen geschlossen.
  • Wählen Sie im Brandfall oder bei einem Unfall sofort den Notruf 112. Nur eine schnelle Meldung kann eine effektive Hilfe garantieren.

>> Deutscher Feuerwehrverband
>> Feuerwehr Wipperfürth

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s