Frostigste Herbstnacht liegt hinter uns

In der vergangenen Nacht ist es bei uns erstmals wieder so richtig kalt geworden: -3,7°C wurden an der BEW-Wetterstation von Meteomedia am Sonnenweg registriert. Kommende Woche könnte es dann sogar schon den ersten Schnee geben.

Dass es erst jetzt, Mitte November, erstmals richtig frostig geworden ist, ist eigentlich ungewöhnlich: Normalerweise treten die ersten Herbstfröste schon im Oktober, wenn nicht sogar schon Ende September auf. Doch diese Verspätung dürfte auch auf die Vorboten des Klimawandels zurückzuführen sein. Demnach wird der Herbst immer länger, der Winter aber immer kürzer. Fröste und die ersten Schneefälle wird es in Zukunft immer später im Jahr geben.

Dieses Jahr könnte es bereits in der kommenden Woche soweit sein: Ab Mittwoch werden nur noch Höchstwerte von 3 Grad prognostiziert, morgens ist dann bei Frosttemperaturen bis zu -5 Grad Scheiben kratzen angesagt. Länger anhaltende Schneefälle sind zwar noch nicht in Sicht, dennoch können sich besonders zum Wochenende mal ein paar Schneeflocken zu uns verirren. Wer noch keine Winterreifen aufgezogen hat, sollte sich also beeilen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s