Fast fertig: „Neue“ Ohler Wiesen werden am Sonntag offiziell eröffnet

Der alte Tennenplatz des VfR ist längst Geschichte, die Altarme der Wupper sind wieder mit Wasser gefüllt und auch der Rest des Geländes wurde zum Leben erweckt: Die letzten Arbeiten für das integrierte Handlungskonzept „Ohler Wiesen“ stehen kurz vor dem Abschluss. Am Wochenende wird die neue Freizeitanlage offiziell eröffnet.

Es sieht noch etwas unaufgeräumt aus hinter dem alten Bahndamm. Dort, wo noch vor einem halben Jahr die rote Asche an den regelmäßig überfluteten und daher häufig unbespielbaren Tennenplatz des VfR Wipperfürth erinnerte, sprießt nun zaghaft ein dichter Teppich von Grashalmen aus dem Boden. Mit Hochdruck wurde in den vergangenen Wochen ausgesät, bewässert und gedüngt. In den Randbereichen des Geländes liegt dagegen an manchen Stellen noch bloße Erde und auch die Kieswege vermitteln bislang einen unfertigen Eindruck. Und doch ist bereits erkennbar, was nach dem integrierten Handlungskonzept „Ohler Wiesen“ hier entstehen soll.

Bislang gab es im Wipperfürther Stadtgebiet keine größeren Park- und Rasenflächen, die für Sport, Freizeit und Erholung geeignet waren. Wer außerhalb des heimischen Gartens ein spontanes Sonnenbad nehmen wollte, konnte höchstens auf die Liegewiese des Hallenbades ausweichen. Die nun in der Wupperaue entstehenden ausgedehnten Rasenflächen sollen genau für solche Aktivitäten genügend Raum bieten. Die Wegebeziehungen rund um die Ohler Wiesen ermöglichen dazu Einblicke in die Natur, die sich den umgestalteten Uferbereich der Wupper zurückerobert hat. Befestigt werden die Wege nicht, da sich die Wupperaue möglichst naturnah entwickeln und auch eine Funktion als Retentionsraum bei Hochwasserführung haben soll.

Auch auf der anderen Seite des Bahndamms sind die Bauarbeiten mittlerweile weit vorangeschritten. Der Mehrzweckplatz auf dem Gelände der ehemaligen Reithalle, auf dem unter anderem die Pétanquefreunde zukünftig ihre Turniere austragen wollen, ist fast fertig. Auswärtige Besucher der Heimspiele des VfR, die bislang auf einem mit knöcheltiefen Schlaglöchern und Pfützen übersäten Schotterfeld parken mussten, können sich über einen ordentlich gepflasterten Parkplatz freuen. Die Zufahrt von der Lüdenscheider Straße aus wurde ebenfalls neu asphaltiert.

Genau 40 Jahre nach der Einweihung des Freizeitgeländes Ohler Wiesen im September 1973, werden am kommenden Sonntag um 11 Uhr die „neuen“ Ohler Wiesen offiziell von Bürgermeister Michael von Rekowski und dem oberbergischen Kreisdirektor Jochen Hagt eröffnet. Dazu gibt es ganztägig ein umfangreiches Rahmenprogramm, unter anderem mit einer Pétanque-Stadtmeisterschaft, einem Konzert der Musikschule, American Football von Phoenix Wipperfürth sowie dem Lokalderby des VfR Wipperfürth gegen den SV Frielingsdorf. Essen und Trinken gibt es den ganzen Tag lang an der Basisstation des Wasserquintetts, in der auch die Naturarena Bergisches Land, die Biologische Station Oberberg, sowie die RadRegionRheinland vertreten sein werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s