„Rhodos“ zum beliebtesten Restaurant der Wipperfürther gewählt

Schon seit 1982 existiert die nach der griechischen Insel benannte Gaststätte an der Lüdenscheider Straße. Die Wipperfürther wählten es jetzt zum beliebtesten Restaurant in der Innenstadt. Und auch die Kritiken fallen zum Großteil äußerst positiv aus.

In der August-Umfrage wählten 29% der Teilnehmer das „Rhodos“ zum besten Restaurant in der Wipperfürther Innenstadt, dicht gefolgt vom nur wenige Meter entfernten „La Piazza“ an der Leiersmühle und „Pizza Italia“ an der Stursbergs-Ecke. Doch was macht das griechische Restaurant bei den Wipperfürthern so beliebt, dass es sich nunmehr über Jahrzehnte erfolgreich in der Stadt etablieren konnte? Neben den griechischen Spezialitäten und dem umfangreichen Weinangebot ist es wohl vor allem die gemütliche Atmosphäre, die das „Rhodos“ auszeichnet. Die vielen kleinen „Nieschen“ innerhalb des Lokals und eine ansprechende Beleuchtung sorgen dafür, dass man sich wohl fühlt und trotz häufig vollem Haus das Gefühl hat, „unter sich“ zu bleiben.

So fallen auch die Kritiken im Internet zum „Rhodos“ mehrheitlich positiv aus. Das Preis-Leistungs-Verhältnis sei sehr gut, die Qualität durchweg gleichbleibend und der Service lasse an keiner Stelle zu Wünschen übrig. Ein Abend beim „Griechen“ sei daher immer „ein bisschen so wie ein kleiner Urlaub“. Geöffnet hat das „Rhodos“ täglich von 12 bis 14.15 Uhr und von 17.15 bis 23.30 Uhr. Dienstags ist Ruhetag. Alle Gerichte gibt es auch zum Mitnehmen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “„Rhodos“ zum beliebtesten Restaurant der Wipperfürther gewählt

  1. Ich will keinem zu nahe treten, aber wir fanden es im Rhodos nicht so gut. Das Essen war mittelmäßig bei uns allen vieren, der Service irgendwie ohne Wertung, die waren nicht freundlich und nicht unfreundlich, die spulten einfach ihren Job ab. Na ja und die Einrichtung ist halt Geschmackssache. Da fand ich es vom Essen her qualitativ besser im La Lupa. Auch wenn dort die Inneneinrichtung etwas garagenmäßig wirkt. Das macht der Chef weg durch seine höchst italienische Art und Weise, Gäste zu empfangen, zu bedienen und zu verabschieden. Da habe ich eher das Urlaubsgefühl als im Rhodos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s