Unglaubliche Resonanz auf 24-Stunden-Schwimmen der Wipperfürther DLRG

(dlrg) 348 Teilnehmer und eine insgesamt zurückgelegte Schwimmstrecke von 1.107,5 km: So lautet die eindrucksvolle Bilanz des 24-Stunden-Schwimmens, das die DLRG Wipperfürth am 22. und 23. Juni zur Feier des Doppeljubiläums 100 Jahre DLRG und 75 Jahre DLRG in Wipperfürth im Walter-Leo-Schmitz-Bad ausgerichtet hat.

Mit diesen Zahlen werden die Ergebnisse aller bisherigen 24-Stunden-Schwimmen in den Schatten gestellt – 2011 konnten beispielsweise 143 Teilnehmer „nur“ eine Strecke von 455 km zurücklegen. Dass die diesjährige Veranstaltung von den Besucherzahlen her eine andere Dimension erreichen würde, ließ sich bereits erahnen, als zum offiziellen Startschuss am Samstag um 10 Uhr bereits zahlreiche Schwimmer ins Wasser gingen. Ziel des 24-Stunden-Schwimmens ist es, innerhalb eines kompletten Tages eine möglichst große Distanz im Wasser zurückzulegen. Um die Schwimmzeit möglichst optimal nutzen zu können, übernachteten zahlreichen Sportler in Zelten auf dem Außengelände des Schwimmbades.

Die Schwimmerinnen und Schwimmer konnten beliebig oft ins Wasser gehen und ihre persönliche Schwimmleistung immer weiter ausbauen – die fleißigen Helfer der Wipperfürther DLRG zählten rund um die Uhr die zurückgelegten Bahnen. Das Teilnehmerfeld war breit gestreut – die jüngste Teilnehmerin war mit 1 Jahr Sophia Gehrke, die mit Unterstützung der Mutter eine Strecke von 50 m zurücklegte, ältester Teilnehmer mit 81 Jahren Günter Döpper, der sogar noch eine Schwimmleistung von 200 m zum Gesamtergebnis beisteuern konnte.

Auch in diesem Jahr zeigten viele Sportler ein enormes Durchhaltevermögen. Die längste Strecke der sehr umkämpften „Damenwertung“ und zugleich die längste Strecke der Veranstaltung teilen sich mit jeweils beeindruckenden 30.700 m die für die Marienheider DLRG startenden Jennifer Matthäus und Julia Frewer. Den Pokal für die weiteste Strecke in der „Herrenwertung“ konnte Pascal Kratzke, der für das Team „Das Original“ startete, mit 25.000 m gewinnen. Die DLRG Wipperfürth als guter Gastgeber ließ den Kameraden der Marienheider DLRG auch in der Mannschaftswertung den Vortritt. Sie gewannen den Pokal mit einer Gesamtschwimmleistung von 183.200 m. Alle Teilnehmer erhielten im Rahmen der Siegerehrung eine Urkunde überreicht, die Platzierten der jeweiligen Altersklassen wurden darüber hinaus mit Medaillen geehrt.

Im Rahmen der Veranstaltung hatte die DLRG auch zu einer kleinen Feierstunde in die ehemalige Cafeteria des WLS-Bades geladen. Vor zahlreichen geladenen Gästen, darunter neben zahlreichen Vertretern aus Wirtschaft und Politik auch die stellvertretende Landrätin Mahler und die stellvertretende Bürgermeisterin Billstein, ließ die Vorsitzende Heike Radder die Geschichte der DLRG Wipperfürth Revue passieren und gab einen Ausblick auf die nähere Zukunft, wo die DLRG mit Unterstützung ihrer Partner den dringend erforderlichen Bau eigener Räumlichkeiten umsetzen möchte. Die Offiziellen betonten in Ihren Ansprachen die Bedeutung ehrenamtlichen Engagements für die Gesellschaft, besonders gewürdigt wurde dabei auch die Tatsache, dass der Bootstrupp der DLRG Wipperfürth vor kurzem in Magdeburg zur Bekämpfung des Hochwassers und seiner Folgen eingesetzt wurde.

Die DLRG Wipperfürth ist mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden. Eine solch große Resonanz konnte nicht erwartet werden und ist daher umso erfreulicher. Um Gelingen der Veranstaltung haben maßgeblich die ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Ortsgruppe beigetragen, denen ein besonderer Dank gilt. Nicht vergessen möchten wir auch die Unterstützer und Sponsoren, die es möglich gemacht haben, eine solche Veranstaltung für alle Sportinteressierten völlig kostenfrei anzubieten. Namentlich erwähnen möchten wir neben der Stadt Wipperfürth insbesondere die BEW – Bergische Energie- und Wasser-GmbH, die die Ortsgruppe mit einer Spende von 1,00 € pro geschwommenen Kilometer unterstützt.

Alle Ergebnisse auf der Webseite der DLRG Wipperfürth.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s